kompetente Unterstützung nach der Geburt

Es ist wichtig, dass Sie sich zeitig um eine Hebamme bemühen, die Sie im Wochenbett regelmäßig besucht und den Verlauf des Wochenbetts überwacht. Wenn im Verlauf des Wochenbetts Besonderheiten auffallen, wird die Mütterpflegerin immer die betreuende Hebamme verständigen


Ihre Mütterpflegerin kann Sie in Absprache z.B. bei folgenden Aufgaben unterstützen:

 

Pflege der Wöchnerin

  • Unterstützung bei der körperlichen Versorgung
  • Umsetzen der Anordnungen der betreuenden Hebamme  (z.B. Temperaturverlauf, Sitzbäder)
  • Unterstützung beim anlegen und Stillen
  • Ermöglichen von Ruhezeiten
  • Zuwending, psychosoziale Unterstützung beim Einfinden in der neuen Familiensituation  
stillende Mutter
Quelle: www.fotolia.com

Säuglingspflege

Haushalt 

  • hygienische Reinigung des Schlafzimmers der Wöchnerin, des Babzyimmers
  • Unterstützung im Haushalt
  • Zubereiten von stillfreundliche Mahlzeiten
  • kurze Einkaufsgänge erledigen
Wochenpflegerin spielt mit Kind
Quelle: www.fotolia.com

Versorgung der übrigen Kinder

  • Hilfe bei der Körperpflege
  • An- und Umziehen
  • Beschäftigung im Haushalt lebender Kleinkinder
  • in den Kindergarten bringen (wenn der Kindergarten zu Fuß erreichbar ist)

 

5 freie Plätze in Hamburg

für den Ausbildungsbeginn in

September 2019

> jetzt anmelden


4 freie Plätze in Rostock

für den Ausbildungsbeginn in September 2019

> jetzt anmelden


Warteliste in Münster

für den Ausbildungsbeginn in

September 2019

> eintragen in die Warteliste



Kontakt:

Dr. med. iGi.lWlelclklmlalnlnl1 

Grubenstraße 20

18055 Rostock 

Tel: 0381 - 296 44 574  

info@wochenpflege.de

 

Teilen

Facebook ShareGoogle BookmarksLinkedInStumbleUponTwitter